Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Willkommen bei der Segelfluggruppe Giulini!

Jugend

Juniorenquali Aalen

Gelegentlich messen wir unsere Leistung nicht nur in der Bundes oder Landesliga (dezentral) sondern auch auf Qualifikationen für die Deutsche Meisterschaft oder sonstigen Wettbewerben(zentral). Aus diesem Grund rollten kürzlich gleich drei Flugzeuge mit fünf Piloten und drei Helfern Richtung Aalen-Heidenheim, einer alten Wettbewerbshochburg, welche ihren Betrieb nach einer rund 15 Jährigen Pause wieder aufzunehmen vermag.

Bei unserem einwöchigen Aufenthalt erwarteten uns fünf Flugtage, von denen zwei außerhalb des Wettbewerbs zum Zwecke des Trainings stattfanden, sowie ein gelungenes Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen.

Im Rahmen des Ostalb-Cups erzielte Charly  mit Sophie und Karol Müller auf unserer Vereins DG 1000T in der Doppelsitzerklasse den angestrebten ersten Platz, Glückwunsch!

Juli Goll und Marius Mangold schlitterten in einem 30-Personen Teilnehmerfeld der Clubklasse mit sehenswerter 14. und 13. Platzierung an der Qualifikation vorbei.

Johannes Dibbern, einer der Junioren unseres Nachbarvereins, setzte sich in der Standard-Klasse gegen zwanzig Piloten durch und sicherte sich so mit Rangnummer zwei die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug. Wir wünschen im Namen des Gesamten Vereins viel Erfolg!

Vielen Dank an alle die uns bei der Vorbereitung und der Teilnahme am Wettbewerb geholfen haben. Das Segelflug eine Gemeinschaftsfordernde und bildende Tätigkeit ist zeigt sich immer wieder, besonders aber im Vorfeld einer solchen Veranstaltung.

Pilot für einen Tag


2. Kennenlernaktion „Pilot für einen Tag“ am 15./16. Juni 2019

 Im Juni gibt es die zweite und für dieses Jahr letzte Gelegenheit für Interessierte, während eines Schnupperwochenendes unter der Anleitung eines Fluglehrers den Steuerknüppel eines Doppelsitzers selbst in die Hand zu nehmen.

Treffpunkt ist Samstagabend, 15. Juni, um 17:00 Uhr bei der Flugzeughalle unter dem Windsack auf dem Flugplatz in Dannstadt. Es gibt eine kurze Einweisung in das Flugplatzgelände und die Flugzeuge. Am Sonntag, 16. Juni, beginnt um 9:00 Uhr der Flugbetrieb.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Mindestalter von 14 Jahren und eine normale Gesundheit. Der Kostenbeitrag für dieses Erlebnis beträgt € 59,00 und beinhaltet bis zu drei Flüge im Windenstart oder F-Schlepp, Getränke und kleine Snacks sowie den Versicherungsschutz.

„Wir hatten eine ausgebuchte erste Kennenlernaktion im April und haben bereits auch für Juni die ersten Interessenten. Einige wenige Restplätze gibt es aber noch“, erklärt Klaus Dibbern, 2. Vorsitzender des SSV Ludwigshafen. „Wir hoffen, wir können auch dieses Mal die Begeisterung für dieses tolle Hobby vermitteln“ meint Volker Schliephake, 1. Vorsitzender der SFG Giulini.

Die Segelflugschule Ludwigshafen-Dannstadt ist die Ausbildungsgemeinschaft der beiden ortsansässigen Luftsportvereine SFG Giulini e.V. und SSV Ludwigshafen e.V. auf dem Flugplatz in Ludwigshafen-Dannstadt. 

Eine Anmeldung ist ab sofort unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  möglich!

Neues Förderflugzeug am Platz (Nimbus 4)

Auf dem Segelfliegertag(Samstag,03.11.18) in Koblenz wurden die Förderflugzeuge des DAECs vergeben. Unser Juniorpilot, Alexander Meinicke, hat den Nimbus 4, D-6318 "EP" zusammen mit Tobias Pachowsky aus Eichstätt  für ein Jahr bekommen.

Mit der Förderung dieses Flugzeuges haben sich die beiden automatisch einen Platz für die deutsche Meisterschaft in Stendal gesichert. Alex Meinicke wird dieses Jahr in Stendal antreten.

Die Bedingungen für dieses Flugzeug waren entweder einen der ersten 5 Plätze auf der Junioren-DM in der Standart- oder Clubklasse zu ergattern oder einer der 5 Junioren mit den punksthöchsten Einzelflügen in der DMSt Wertung zu sein. Alex erflog sich die DMSt Wertung.

Die Bewerbung findet immer am 30. September jedes Jahres statt. Notwendig ist dafür ein fliegerischer Lebenslauf und die Benennung eines Partners der einem zur Beratung und Unterstützung beiseite steht.

Viel Erfolg, schöne Flüge und always happy landings den beiden Junioren!

Jugendvergleichsfliegen 2017

Jugendvergleichsfliegen 2017 in Langenlohnsheim

 

 

Das diesjährige Jugendvergleichsfliegen fand vom 11.-13. August in Langenlohnsheim bei dem Aero-Club Rhein-Nahe statt. Die Dannstadter Segelflieger wurden durch 2 Mannschaften vertreten:

Max Engisch, Leon Sturm und Tim Abel gingen mit der LS-4( D-7826) für die Mannschaft „Segelflugzentrum Ludwigshafen-Dannstadt“ an den Start. Sophie Müller, Lena Franke und Juli Goll starteten mit unserer KA6 (D-8568) für die Mannschaft „Die Paradiesvögel“.  Damit sind die „Paradiesvögel“ die 1. Damenmannschaft überhaupt , die bei einem rheinland-pfälzischen Jugendvergleichsfliegen an den Start gingen.

 

Nach der Anreise am Freitag Vormittag und den Einweisungsstarts wurde das Jugendvergleichsfliegen Freitag Abend feierlich eröffnet. Angesichts der schlechten Wetterprognose für Samstag, den Wertungstag, hatte fast niemand mit einem kompletten Durchlauf aller 3 Wertungsflüge gerechnet, aber es sollte ganz anders kommen.

 

Samstag- Der Wertungstag:

Gut gelaunt frühstückten Piloten und die mitgebrachten Helfer am Samstagmorgen in der früh. Durch die starken Niederschläge in der Nacht von Freitag auf Samstag, glich der Flugplatz Langenlohnsheim in den frühen Morgenstunden mehr einem Wasserpark, als einem Flugplatz. Dennoch tat dies der Laune und Motivation aller Beteiligten keinen Abbruch. Entgegen aller Vorraussagen wurden wir von größeren Regenschauern verschont und konnten so alle 3 Wertungsflüge  fliegen. Mit einem recht guten Gefühl unser bestes gegeben zu haben neigte sich der Samstag dem Abend entgegen. Der Tag war aber noch nicht zu Ende, denn es stand die große Party vor der Tür. Bis in die frühen Morgenstunden feierte die Luftsportjugend-Rheinlandpfalz und insgeheim freute sich jeder schon auf das kommende Jahr.

 

Sonntag:  Siegerehrung und Abreise:

 

Sonntagmorgen war es nun soweit, jeder Teilnehmer wartete  ungeduldig und sehnsüchtig auf die Siegerehrung. Unsere beiden Teams, das Segelflugzentrum Dannstadt und die Paradiesvögel erzielten hervorragende Plätze in der Mannschaftswertung. Das SFZ darf sich über Platz 5 freuen und die Paradiesvögel über den 7. Platz.  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt- und es möglich gemacht haben das wir bei dieser großartigen Veranstaltung an den Start gehen durften.

 

 

 

Zusätzliche Informationen