Bundesliga

Liga Runde 12 – Dannstadter Segelflieger erfliegen wichtige Punkte

Segelflugbundesliga, 2. Bundesliga und Landesliga Rheinland-Pfalz

Runde 12 von 13 | 15. und 16. August 2020 | Text: Charly Müller | Bild: Konstantin Dibbern

Das Wochenendwetter war wiedermal für Überraschungen gut. Der Samstag sollte kaum Segelflugmöglichkeiten bieten und trotzdem legten die Dannstadter mit Flügen schneller 100 km/h vor. Die Gewitter verschonten die Bereiche der Speedstrecken und die Schauer konnten geschickt umflogen werden. Der Sonntag bot dann nochmals bessere Bedingungen, sodass die Leistungen vom Vortag noch überboten wurden.

Die Bundesliga-Mannschaft der SFG Giulini erlangte leider nur den 18. Rundenplatz mit 3 Punkte. Erfolgreich waren Uwe Melzer und Dieter Bartek sowie Alexander Meinicke. In der Tabelle verlor das Team 3 Plätze und rutsche in die hintere Tabellenhälfte auf Rang 17.

Der Mannschaft SSV-Ludwigshafen gelang der 13. Rundenplatz und 8 Punkte. Die Piloten Konstantin Dibbern, Benno Schmied und Nachwuchstalent Linus Seits landeten die schnellsten Flüge. Eine Verbesserung um zwei Plätze und der 13. Rang in der Zweitliga-Tabelle sind das Ergebnis.

In der Landesklasse Rheinland-Pfalz starteten Karol Müller, Till Roßkopf und Stefanie Stirbu zum zweiten Rundenplatz. Die Paradiesvögel haben sich mit 11 Rundenpunkten in der Tabelle auf Rang 2 behauptet. Auf den Favoriten, FSV Neustadt trennen die Dannstadter noch 7 Zähler und der Abstand zu den Verfolgern vom AC Pirmasens ist mit 9 Punkte recht komfortabel.

In der U25 Landeswertung gewann Alexander Meinicke für die SFG-Giulini. Die Paradiesvögel-Lu mit dem Flug von Karol Müller wurden dritte und die Juniorenmannschaft des SSV Ludwigshafen mit Linus Seits sechste. In der Landestabelle der U25-Wertung führen die 3 Dannstadter Nachwuchsteams (1. Paradiesvögel-Ludwigshafen, 2. Der SSV Ludwigshafen und 3. SFG-Giulini).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.