Bundesliga

Liga Runde 9 – Dannstadter Segelflieger weiter im Soll

Segelflugbundesliga, 2. Bundesliga und Landesliga Rheinland-Pfalz

Runde 9 von 13 | 25. und 26. Juli 2020 | Text: Charly Müller | Bild: Uwe Melzer

Spannendes Wochenendwetter bestimmte die neunte Runde der Segelflugbundesliga. Es galt am Samstag vor der aufziehenden Front kräftig Punkte zu sammeln da für Sonntag nur noch eine geringe Chance bestand.

Die Bundesliga-Mannschaft der SFG Giulini erlangte den 15. Rundenplatz und 6 Punkte. Erfolgreich waren Uwe Melzer und Dieter Bartek mit Flügen bis Schlüsselfeld am Steigerwald und zurück nach Dannstadt sowie Charly Müller, der beim Landes-Trainingslager in Burg-Feuerstein auf der Fränkischen Alb startete. Das Team ist wieder um einen Platz auf Rang 14 der Bundesliga-Tabelle vorgerückt.

Der Mannschaft SSV-Ludwigshafen gelang der 18. Rundenplatz und 3 Punkte. Die Piloten Fritz Thiessen und Walter Decker im Doppelsitzer, Mika Zeyen und Benno Schmied landeten die schnellsten Flüge. Drei Punkte und der 19. Rang in der Zweitliga-Tabelle sind das Ergebnis.

In der Landesklasse Rheinland-Pfalz flogen die Nachwuchspiloten Philipp Schollhölter, Max Engisch und Lars Goll zum zweiten Rundenplatz. Die Paradiesvögel haben sich mit 7 Rundenpunkten in der Tabelle Rang 2 behauptet. Der FSV Neustadt konnte sich mit dem Rundensieg weiter absetzen und der Abstand zu den Verfolgern vom AC Pirmasens konnte auf 14 Punkte ausgebaut werden.

In der U25 Landeswertung erreichten Mika Zeyen den Rundensieg für den SSV-Nachwuchs und Max Engisch mit Lars Goll den 3. Rundenplatz für die Paradiesvögel. In der U25 Landestabelle liegen die 3 Dannstadter Juniorenmannschaften auf den ersten 3 Plätzen der 24 Nachwuchsmannschaften in Rheinland-Pfalz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.