Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga

Rundensieg und volle Punktzahl

Das gute, schlechte Rheintal

Der Samstag brachte Schauerwetter, aber zumindest nach einer Woche Regen überhaupt fliegbares Wetter.
Norbert Lenz (LS-9, LZ), Dieter Bartek (LS-4, UY) und David Schneider (ASW-20, 6W) nutzen diese Chance und starteten auf dem durchnässten Dannstadter Flugplatz.
Buddy flog bis Bad Sobernheim und über den Pfälzer Wald wieder zurück, ansonsten war die Rheinebene mit weniger Schauern und mehr Luft unter den Flügeln das beste Fluggebiet. David nutzte ausschließlich die Ebene, um die oft schwer durchschaubare Lage optimal zu meistern. Norbert zauberte einen 113er Schnitt in den wolkenverhangenen Himmel und verschenkte dabei sogar noch 9 Minuten. Charly Müller und Uwe Melzer flogen auf dem Hockenheimwettbewerb ihren letzten Wertungstag und konnten wegen der definierten Streckenführung nicht die Schnitte der 3 erreichen. Der Sonntag brachte wieder Dauerregen.
Wie so oft in den letzten Jahren zeigte sich, das unser thermisch schlechtes Rheintal oft ein Nachteil ist, bei solchen Wetterlagen aber der Winner sein kann.
Wir sind gespannt, vor welche Aufgaben uns diese Katastrophen-Wetter-Saison nächstes Wochenende stellt.