Dannstadt-Pokal

Philosophie des Dannstadt – Pokals

Der Dannstadt-Pokal hat den Zweck den Streckensegelflug zu fördern. Es sollte vor allem der Nachwuchs zum Streckensegelflug animiert werden. Der Vorjahressieger bekam einen Malus von 15 %, um dem „Nachwuchs“ eine Chance einzuräumen. Weiterhin wurde damit erreicht, dass nicht jedes Jahr der gleiche „Ausnahme-Pilot den Pokal abräumt.

Wie alles begann

Der Dannstadt – Pokal wurde von Dr. Fritz Thiessen, Wiger Zellentin und Karl Heinz (Charly) Müller ins leben gerufen. Er wurde zum ersten Mal 1997 vergeben.

Einmalig war, dass dieser Pokal vereinsübergreifend vergeben wurde. Der Dannstadt – Pokal ist somit ein Puzzleteil zu einer verbesserten Zusammenarbeit beider Vereine und förderte den Streckensegelflug am Standort Dannstadt.

Alte Regeln

Die Regeln waren sehr einfach. Es wurden die besten 3 Flüge von der DMST mit Startort Dannstadt gewertet. Der Sieger des Vorjahres bekam einen Malus von 15 %. Weiterhin gab es Zusatzbewertungen für den weitesten Punkt von Dannstadt aus gemessen.

Neue Regeln ab 01.03.2008

2006 wurde der Dannstadt-Pokal das letzte Mal durch die Stifter vergeben. Der Grund war der Platzmangel auf dem Wanderpokal. Fritz Thiessen war zudem der Meinung, dass der Pokal durch die Vereine vergeben werden sollte. Die Segelfugreferenten beider Vereine schreiben im Namen der Vereine den „neuen“ Dannstadt – Pokal aus. Die Regeln wurden so überarbeitet, dass auch der Nachwuchspilot mit Engagement den Pokal gewinnen kann. Neben den DMST Punkten gibt es weiterhin einen Malus für erfolgreiche Piloten und Zusatzpunkte für z.B. eine schnelle Runde auf der Dannstadter Rennstrecke, das Silber C, Teilnahme am Dannstadter Vergleichsfliegen und Ziellandungen.

Der Dannstadt – Pokal wird damit interessanter und fördert noch mehr den Nachwuchs im Leistungssektor. Die weitestgehende Automatisierung der Auswertung erlaubt auch während der laufenden Saison Zwischenergebnisse auf der Homepage und somit weitere Anreize den Pokal zu gewinnen. Beide Vereine stiften als „Preisgeld“ 2 F-Schlepps auf Standardhöhe, um das Mitmachen attraktiver zu machen.

Neu ist auch, dass die Regeln im Herbst/ Winter durch eine unabhängige Kommission überdacht und eventuell angepasst werden. Die Kommission setzt sich aus interessierten Mitgliedern zusammen und tagt ein Mal im Winter und wird durch die Segelflugreferenten (SSV/SFG) geleitet. Die Regeländerungen werden ende Januar im Internet und per Mail veröffentlicht.

Bisherige Sieger des „alten“ Dannstadt-Pokals

Jahr

1. Platz

2. Platz

3. Platz

1997

Bartek, Dieter

Schwehm, Bernd

Gertz

1998

Bartek, Dieter

Thiessen, Fritz

Schwehm, Bernd

1999

Wagner, Uli

Schwehm, Bernd

Bartek, Dieter

2000

Bartek, Dieter

Wagner, Uli

Thiessen, Fritz

2001

Lenz, Norbert

Müller, Charly

Knoop, Karsten

2002

Bartek, Dieter

Schwehm, Bernd

Lenz, Norbert

2003

Wagner, Uli

Müller, Charly

Knoop, Karsten

2004

Bartek, Dieter

Schwehm, Bernd

Müller, Charly

2005

Franke, Peter

Knoop, Karsten

Bartek, Dieter

2006

Schwehm, Bernd

Melzer, Uwe

Müller, Charly

Bisherige Sieger des „neuen“ Dannstadtpokals

Jahr

1. Platz

2. Platz

3. Platz

2007

Lenz, Norbert

Bartek, Dieter

Goll, Klaus

2008

Kuse, Stefan

Jöhl, Ernst

Weber, Harald

2009

Daniel, Schneider

Charly, Müller

Bernd, Schwehm

2010

Leonardo, Panarisi

Daniel, Schneider

Torsten, Kiefer

2011

Peter, Mangold

Uwe, Melzer

Bernd, Schwehm

2012

Nils, Koster

Uwe, Melzer

Charly, Müller

2013

Uwe, Melzer

Daniel, Schneider

Peter, Mangold

2014

Norman, Stirbu

Stefan, Kuse

Matthias, Ludwig

2015

Till, Roßkopf

Uwe, Melzer

Daniel, Schneider

2016

 /

 /

 /

Die Segelflugreferenten wünschen allen aktiven Vereinsmitgliedern eine Erfolgreiche Saison und hoffen auf einen regen Wettkampf um den Dannstadt-Pokal. Bitte nutzt auch fleißig die Zusatzpunkte. Übung macht den Meister. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Eure Segelflugreferenten

Sebastian "Wastel" Ilg
Peter Franke